Sachwertverfahren

Wann wird das Sachwertverfahren angewandt?

 

Schematischer Überblick über das Sachwertverfahren nach §§189 ff. BewG.

 

RegelherstellungskostenBaupreisindex * Bruttogrundfläche (BGF)

= Gebäuderegelherstellwert

Gebäuderegelherstellwert - Alterswertminderung

= Gebäudesachwert

Gebäudesachwert + Bodenwert

= Vorläufiger Sachwert

Vorläufiger Sachwert * Wertzahl

= Sachwert = Grundbesitzwert

 

Begrifflichkeiten:

 

Regelherstellungskosten (§ 190 Abs.1 BewG):

Diese werden auf Grundlage der Normalherstellungskosten 2010 (NHK 2010) in Euro/m² BGF einschließlich Baunebenkosten und Umsatzsteuer für die jeweilige Gebäudeart (Kostenstand 2010) ermittelt. Hier können Sie unter Punkt 7 Anlage 1 den entsprechenden Wert aus den Tabellen ermitteln.

Baupreisindex (§ 190 Abs. 2 BewG ):

Da die Werte der Regelherstellungskosten aus dem Jahr 2010 sind, müssen diese mit dem aktuellen Baupreisindex multipliziert werden. Werte der Baupreisindizes findet man beim Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern

Bruttogrundfläche (BGF) (§190 Abs.1 Anlage 24 BewG) (siehe auch Link bei Kostenlose Immobilienwertung)

Alterswertminderung (§190 Abs. 4 BewG):

Die Alterswertminderung wird in % angegeben und errechnet sich folgendermaßen:

Alterswertminderung = ((Gesamtnutzungsdauer - Restnutzungsdauer) /                        Gesamtnutzungsdauer) *100

Die Gesamtnutzungsdauer einer Immobilie ist in der Sachwertrichtlinie SW-RL unter Punkt 7 Anlage 3,der Richtlinie zur Ermittlung des Sachwerts ( SW-RL) festgelegt. 

Die Restnutzungsdauer einer Immobilie ist in der Sachwertrichtlinie SW-RL unter Punkt 7 Anlage 4,der Richtlinie zur Ermittlung des Sachwerts ( SW-RL) festgelegt. 

Bodenwert (§189 Abs.2 BewG) (siehe auch Link bei Kostenlose Immobilienbewertung)

Wertzahl (§191 BewG):

Als Wertzahlen sind die von den Gutachterausschüssen für das Sachwertverfahren bei der Verkehrswertermittlung abgeleiteten Sachwertfaktoren anzuwenden. Soweit von den Gutachterausschüssen für das zu bewertende Grundstück keine geeigneten Sachwertfaktoren zur Verfügung gestellt werden können, sind die in der Anlage 25 bestimmten Wertzahlen anzuwenden.